YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Jagua Gel Anleitung

 

ALLGEMEINE HINWEISE

  1. Wenn du Jagua Gel selber anwendest, dann solltest du darauf achten, dass die zu bemalende Hautfläche sauber, trocken und fettfrei ist. Denn auf öligen Hautpartien haftet die Farbe nicht ausreichend. Um das sicherzustellen, solltest du die Haut mindestens 24 Stunden vorher einem Peeling unterziehen und vor der Anwendung die Haut gründlich säubern.
  2. Bei der Anwendung solltest du umsichtig mit Jagua Gel umgehen, um Flecken und Spritzer zu vermeiden. Um auch deine Hände von möglichen Verfärbungen zu schützen, empfehlen wir das Tragen von Einweghandschuhen.
  3. Jagua Gel zieht sehr schnell in die Haut ein. Damit dein Wunsch-Motiv auch genauso aussieht, wie du es dir vorgestellt hast, empfehlen wir dir, eine Schablone zu verwenden oder dein Kurzzeit-Tattoo mit Matritzen- bzw. Tattoo-Papier vorzuzeichnen. Nachträglich lässt sich das Jagua Tattoo nämlich nicht mehr korrigieren.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM PERFEKTEN JAGUA TATTOO

✔ VORBEREITUNG

Kontrolliere, ob das Applikator-Fläschchen mit dem Jagua Gel fest verschlossen ist und klopfe es dann gut durch.

❊ DESIGN

Nachdem das Applikator-Fläschchen gut durchgeklopft wurde, ist das Jagua Gel gebrauchsfertig. Wenn du weißt, wie dein Motiv aussehen soll und du die entsprechende Vorlage geschaffen hast, kannst du sofort mit dem Bemalen der Haut beginnen. Das Jagua Gel lässt sich problemlos mit Hilfe des geeigneten Applikator-Aufsatzes auftragen.

✍ TATTOO MALEN

Für die meisten Motive eignet sich der blaue Applikator-Aufsatz. Anfängern empfehlen wir auch, diesen zu nehmen. Je nachdem wieviel Druck du auf das Fläschchen ausübst, variiert die Linienstärke. Je mehr Druck, desto mehr Jagua Gel gelangt auf die Haut und die Linie wird dicker. Möchtest du besonders zarte Muster kreieren oder Schattierungen machen, wechsele nach ein wenig Übung auf den feineren, gelben Aufsatz. Der lilafarbene Aufsatz ist dafür da, Motive auszufüllen oder großflächige Tattoos zu malen.

☀ TROCKNEN UND ABWASCHEN

Das Jagua Tattoo muss nach dem Auftragen 15-30 Minuten an der Luft trocknen. Nach einer Einwirkzeit von weiteren 2 – 3 Stunden sollte das Gel mit lauwarmem Wasser vollständig abgewaschen werden. Halte hierzu einfach die bemalte Hautpartie für etwa 30 Sekunden unter fließendes Wasser und reibe es  ab. Es dürfen keine Farbrückstände zurückbleiben!

⌚ FARBENTWICKLUNG

Nach dem Abwaschen ist das Tattoo möglicherweise nur noch schwach zu erkennen. Die Farbe ist hellgrau bis hellblau. Über die nächsten Stunden verändert sich die Farbe und wird immer dunkler. Nach 12 bis 24 Stunden ist das Jagua Tattoo dann intensiv dunkelblau bis schwarz.

☺ HALTBARKEIT

Das Jagua Tattoo hält in der Regel sieben Tage, bei guter Pflege 14 Tage.
So verlängerst du die Haltbarkeit deines Jagua Tattoos:

Vermeide den Kontakt mit Pflegeprodukten, die chemische Inhaltsstoffe enthalten. Chlor, Salzwasser, Spülmittel und alkoholische Produkte lassen die Farbe ebenfalls schneller verblassen. Nach Wasserkontakt empfehlen wir, die bemalte Hautpartie an der Luft trocknen zu lassen (nicht trocken reiben)! Schütze dein Tattoo, indem du es regelmäßig mit Arganöl pflegst– besonders vor dem Kontakt mit Wasser.

Hinweis: Lagere das Jagua Gel im Tiefkühlfach um die maximale Haltbarkeit zu gewährleisten! Bei -12 – -18°C ist das Gel drei bis vier Monate haltbar.

ZUSAMMENSETZUNG

Extrakt der Jenipapo-Frucht, Alcohol Denat , Xanthan , Zitronensäure, Potassium Sorbet, Rosmarinus officinalis (Rosmarin), Blattöl, Limonen, Linalool

ALLERGIEHINWEIS

Unsere verwendeten Produkte sind sorgfältig ausgewählt. Dennoch kann es immer zu einer möglichen Kontaktallergie kommen. Um dies zu testen, trage am besten eine kleine Menge des Produkts in der Armbeuge auf und lasse es 10-15 Minuten einwirken. Hat sich nach 48 Stunden keine Reaktion eingestellt, kannst du das Gel  anwenden.

Tipp: Um Hautirritationen zu vermeiden, empfehlen wir, die Tattoos nicht nachzuzeichnen. Lasse die Haut 1-2 Wochen regenerieren, bevor du die Hautstelle erneut bemalst.